Loving BSO
Informationen für Multiplikatoren/innen
| Überbrückung - Aupair|

Au-pair, Demi-pair, Educare - immer noch beliebt

Ein Au-pair betreut in einer Gastfamilie im Ausland deren Kinder und hilft bei der täglichen Hausarbeit mit. Da es mit Familienanschluss ist und man die gesamte Dauer dort bleibt, kommt es natürlich sehr auf die Gastfamilie an, die für die Unterkunft und Verpflegung sowie für ein Taschengeld sorgt. Deshalb ist eine Vermittlungsagentur oft sinnvoll - sollte es Probleme geben, helfen sie, z.B. eine neue Familie zu finden. Die Vermittlungsgebühr liegt bei ca. 100 bis 200 Eu- ro, in den USA bis 750 Euro. •
Wie diese Beschreibung zeigt, sollte keiner ein Au-pair machen, der nicht gerne mit kleinen Kindern zu tun hat, weil ein Großteil der Zeit mit genau denen verbracht wird.
  • Mithilfe bei der Kinderbetreuung (zum Beispiel Hilfe bei den Schularbeiten, Vorlesen
  • leichte Hausarbeit (zum Beispiel Wäsche waschen, Aufräumen, Essen kochen) .
  • 18 - ca. 27 Jahre
  • ca. 25 bis 30 Stunden pro Woche (maximal sechs Stunden am Tag). In den USA: ca. 45 Stunden pro Woche bei maximal 10 Stunden am Tag
  • 6-12 Monate
  • gute körperliche Verfassung
  • teilweise internationaler Führerschein Voraussetzung
  • Bewerbung laufend möglich, möglichst 9 Monate vorher
  • gute Kenntnisse in der englischen/franz. und Grundkenntnisse der im Zielland gesprochenen Sprache
  • Kindergeld wird weiter normalerweise gezahlt, wenn mindestens zehn Stunden pro Woche Sprachunterricht nachgewiesen werden
  • in Europa ca. 200 bis 400 Euro Taschengeld pro Monat (ab- hängig von Land und Agentur), freie Unterkunft und Verpflegung, in den USA ca. 200 US-Dollar Taschengeld pro Woche, freie Unterkunft und Verpflegung, zwei Wochen bezahlter Urlaub, Hin- und Rückflug
  • möglichst Erfahrung in der Kinderbetreuung, auch als Babysitter
Kosten:
- eigene Anreise in Europa
- zusätzlich Schul- bzw. Studiengebühren (werden in den
- USA bis 500 US-Dollar von Gasteltern übernommen)
- USA: Kaution (je nach Agentur)

Im Unterschied zu Au-pair beträgt bei Demi-pair die Arbeitszeit nur etwa 20 Stunden pro Woche. Die übrige Zeit wird meist darauf verwendet, die Sprachkenntnisse zu verbessern, zum Beispiel durch die Teilnahme an Sprachkursen.
Demi-pair-Programme gibt es z.B. für die USA, Australien, Neuseeland, Kanada, China, Südafrika, Ecuador, Irland, Norwegen, Spanien, Großbritannien und Frankreich. Für Demi-pairs gelten in der Regel die gleichen Voraussetzungen wie für Au-pairs.
Weitere Informationen zu Demi-pair auf www.auslandsjob.de oder auslandszeit.de.

EduCare-Programme verbinden in den USA Au-pair mit College und gibt es in etwa der Hälfte der US-Bundesstaaten. Dafür ist das Abitur oder die Fachhochschulreife nötig. Die Arbeitszeit in der Gastfamilie beträgt maximal 30 Wochen- stunden und man erhält ca. 75 Prozent des Au-pair-Gehalts. Die Teilnehmenden sind als Gasthörer*innen am College eingeschrieben und müssen mindestens zwölf Kursstunden pro Woche absolvieren. Die Studiengebühren werden von der Gastfamilie mit etwa 1000 US-Dollar bezuschusst. Eine Aufzählung der Staaten und weitere Infos zu EduCare auf hier.

Links zu Au-pair





Nach oben